Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuß

Auf eine sanfte, einfühlsame aber auch kraftvolle Art werden die verschobenen Wirbel und Gelenke wieder an ihren idealen Platz zurückgeschoben.
Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuß

Die Dornmethode und die Breuss-Massage sind zwei überragende Methoden. Diese Art der Wirbelsäulentherapie wird bei sehr vielen Problemen und Erkrankungen des Rückens, der Wirbelsäule, der Gelenke und aller Bereiche des Körpers, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule und den Gelenken verbunden sind angewendet.

In der Dorn-Therapie werden verschobene Wirbel ertastet und mit gezieltem Druck des Therapeuten zusammen mit der Eigenbewegung des Patienten wieder in die richtige Position gebracht. Die Dorn Methode unterscheidet sich von „herkömmlichen“ Therapieformen wie z.B. der Chiropraktik dadurch, dass sie keine ruckartigen Handgriffe und Streckbewegungen verwendet. Auch geschieht die Reponation eines Wirbels oder Gelenkes nie aus der Ruhestellung heraus, sondern immer in der Dynamik – also in der Bewegung. Bei der Behandlung spielen Pendelbewegungen mit Armen und Beinen eine große Rolle. Gearbeitet wird mit sanftem, aber durchaus kräftigem Daumendruck.

Die Massage nach Rudolf Breuß ist eine äußerst sanfte Behandlung, die Verspannungen löst.
Zur Behandlung wird Johanniskrautöl benutzt. Dieses wird sanft einmassiert und von den Bandscheiben aufgenommen. Dadurch werden sie bei ihrer Regeneration unterstützt.

Warum noch warten!?

Möchten Sie mehr erfahren? Haben Wir Ihr Interesse geweckt?